Fengshui

Das Dao erzeugt eins, eins bringt zwei hervor, zwei erzeugt drei
und drei produziert die Welt der zehntausend Dinge.

(Lao Zi)

Dao

bezeichnet im Daoismus ein ewiges Schöpfungs- u. Wirkprinzip.
=> erzeugt eins = Qi

Qi

ist die Grundsubstanz aller Dinge im Universum.
Es ist in einem ständigen Zustand des Wandels. Wenn Qi sich verdichtet, gibt es Form (materiell), wenn Qi sich zerstreut, löst sich die Form auf (energetisch).
=> erzeugt zwei = Yin und Yang

Yin und Yang

sind zwei Polaritäten, die aber eine Einheit bilden.
Yin: "Schattenseite des Hügels", ruhig, passiv, dunkel, kühl.
Yang: "Sonnenseite des Hügels", bewegt, aktiv, hell, warm
=> erzeugt drei = Himmel – Mensch – Erde (San Cai)

Himmel – Mensch – Erde (San Cai)

im Feng Shui:
• Himmels-Qi: Ausrichtung | Ba Zhai | Fei Tian (Fliegende Sterne)
• Menschen-Qi: Ba Zi Suan Ming (Chinesische Astrologie)
• Erd-Qi: Qi-Fluss
=> erzeugt die Welt der zehntausend Dinge

Welt der zehntausend Dinge

ist alles zwischen Himmel und Erde.
=> Feng Shui stellt hier Harmonie her.

Feng Shui

= feng = Wind, = shui = Wasser

"Qi reitet den Wind und streut sich, aber es wird gesammelt, wenn es auf Wasser stößt."
Im Feng Shui geht es darum, Qi zu sammeln und seine Zerstreuung zu verhindern.

Fengshui-Beratungen

Informationen unter

Tel. 0170 156 97 84

info@heilpraxis-lian.de

Startseite
Impressum | Datenschutz

Heilpraxis Lian für Traditionelle Chinesische Medizin | Schleißheimer Str. 76 (Rgb.) | 80797 München | Tel. 0170 156 97 84